Herz-Jesu Hemmelte


Geschichte der Kirchengemeinde Herz-Jesu-Hemmelte

- zusammengestellt von Josef Meyer -

 

Im Mittelalter gab es in Hemmelte eine kleine Kapelle. Sie wurde erstmals 1543 erwähnt und im 30-jährigen Krieg zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte 1713 als Kapell- und Schulgebäude.  Es wurden 3 Gottesdienste im Jahr abgehalten, der erste Gottesdienst am Festtag der Hl. Drei Könige, der zweite am Mittwoch in der Karwoche und der dritte am Jahrestag der Kapellenweihe an Kirmes. Erst 1890 wurde Hemmelte eine Kapellengemeinde.

- Am 24. März 1890 gründen die Hemmelter ihre Kapellengemeinde. Erster Kaplan ist Clemens Kreienborg.
- 23 November 1893 Bauplan für den Kapellenneubau von Architekt Diekhaus aus Cloppenburg.
- Kirchenpatronat bis 1895 Hl. Drei Könige.

alteKircheHemmelte

Mit dem Neubau der Kapelle und deren Einweihung am 19.09.1895 durch Pastor Grote aus Lastrup ändert sich das Patronat in Herz-Jesu.

Am 1.November 1899 wurde Kaplan Düvel nach Bösel versetzt und Kaplan August Heuer trat die Nachfolge an.

Der 4. Juni 1902 war für die junge Kapellengemeinde ein bedeutungsvoller Tag. Herr Weihbischof Graf von Galen nahm die Konsekration der Kapelle vor und spendete den Firmlingen der Kapellengemeinde das hl. Sakrament.


- 1938 – 1946 Kaplan Dr. Johannes Göken
- 1947 – 1952 Parrektor Bernhard Kohake.
- 1. Advent 1949 Einweihung der neuen Kaplanei ( Pfarrhaus).
- 9. Februar 1952 Errichtung der Pfarre in Hemmelte. Erster Pfarrer Heinrich Meyer, vorher Kaplan in Thüle.
- 23.03.1957 verstarb Pfarrer Heinrich Meyer.
- 18. Juni 1957 wurde Pfarrer Johannes Büscherhoff eingeführt.
- 1960 – 61 Erweiterungsbau der Kirche.KircheHem2

Weihnachten 1961 konnten die ersten Gottesdienste in der erweiterten Kirche gefeiert werden.
Am 8. Februar 1962 erfolgte die Einweihung des Erweiterungsbaus durch den Offizial Gravenhorst.

- 1972/73 Erwerb der alten Volksschule und Umbau zu einem  Dorf-und Jugendcentrum unter   Federführung der Kirchengemeinde.
- August 1980 Einführung von Pfarrer Günther Aschern.
- Ende 1989 wird Pfarrer Günther Aschern nach Markhausen versetzt.
- 1989 übernahm Pater Wilhelm Borg SDB aus Calhorn die Seelsorge in Hemmelte.
- Oktober 1990 Einweihung der Büchereiräume durch Pater Wigger aus Calhorn im ehemaligen Pfarrhaus.
- 3. Advent 1987 Weihe des erweiterten Kirch- und Parkplatzes.
- 1992 Errichtung des Kindergartens Herz-Jesu mit 2 Gruppen.
- 13.09.1992 Verabschiedung von Pater Borg aus gesundheitlichen Gründen.
- 01.09.1992 Pater Walter Körbes vom Haus Don Bosco in Calhorn übernimmt die Seelsorge in Hemmelte.
- 22. Februar 2010 Fusion der Pfarrgemeinden St-Petrus Lastrup, St.-Michael Kneheim und Herz-Jesu   Hemmelte zur neuen Pfarrgemeinde
  St-Petrus Lastrup.


Friedhof

Bis 1907 wurden die Verstorbenen aus Hemmelte in Lastrup beerdigt.
- 4. November 1907 Einweihung des Begräbnisplatzes neben der Kapelle.
- 22.Juli 1926 Letztes Begräbnis neben der Kapelle.
- 18. Sept. 1926 erste Beerdigung auf dem neuen Friedhof an der Bahnhofstraße.
- 1. August 1982 Einweihung der neuen Friedhofskapelle.